Kapitel 1: Deutsche Version

MEINE LAUSITZ

Die Lausitz ist Ihr Zuhause, Ihre Heimat. Doch jede und jeder von Ihnen hat ein ganz eigenes Bild von „seiner oder ihrer“ Lausitz. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen Ihre Lausitz-Bilder zusammentragen. Wir glauben: Die Lausitz ist vielfältig! Was wir uns fragen: Gibt es Gemeinsamkeiten? Und welche Unterschiede und Besonderheiten gibt es? Sie sind gefragt:

1. Was ist für Sie die Lausitz?

2. Was macht das Leben in der Lausitz für Sie aus?

Kommentare (8)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

ThomasK

ID: 25 18.09.2019 21:12

Die Lausitz ist für mich in erster Linie Heimat. Hier bin ich geboren und aufgewachsen und hier haben bereits viele Generationen unserer Familie vor mir gelebt.

Für mich macht das Leben in der Lausitz die Ruhe aus, da wir hier keine Großstadt, wie Potsdam oder Berlin haben, wo es jeden Tag hektisch zugeht.

Ich mag die entstehende Seenlandschaft, auch wenn ich glaube, dass diese zumindest in Hinsicht auf den Strukturwandel nicht alle Probleme lösen kann. Viele Seen sind zudem auch noch nicht einmal für das Baden etc. freigegeben.

Howetzel

ID: 23 18.09.2019 15:02

Das Kloster Neuzelle ist gutes Beispiel, wie die Landesherrschaft und damit die Kultur sich mit der Zeit geändert hat. Die heutige Ausgestaltung der Kirche läßt den böhmischen Ursprung erkennen. Preußen das Kloster verstaatlicht...
Auch ich bin Migrand, komme aus Chemnitz, zu deutsch Steinbach ;-)

Till

ID: 13 13.09.2019 14:48

Das Wort Lausitz ist bereits ein Irrtum. Die Rede müsste von den Lausitzen sein, denn die Nieder- und die Oberlausitz bilden historisch keine Einheit und existierten jahrhundertelang parallel nur in Namensähnlichkeit. Es ist sogar noch komplizierter: Ich fühle mich z.B. deutlich mehr als Schlesier, denn als Oberlausitzer. Und als Preuße aus der Niederschlesischen Oberlausitz habe ich damit zugleich sogar ein tieferes Zusammengehörigkeitsgefühl mit der Niederlausitz als mit der (alt-) sächsichen Oberlausitz - dem Oberland oder Bautzen. Als verkürztes PR-Kunstwort kann ich mit Lausitz zwar leben - das ist immer noch 1.000 mal besser als ein "Unwort" wie "Ostsachsen", aber innerhalb der Oberlausitz - wenn nur diese gemeint ist - erwarte ich, dass man mit der Terminologie Sächsische Oberlausitz auch nur diesen historischen Teil meint und die Niederschlesische Oberlausitz darin nicht vereinnahmt!

Howetzel

ID: 22 18.09.2019 14:54

Lieber Till, irren ist menschlich, die Geschichte sehr vielfältig. aus Wiki:
"Die Markgrafschaft Lausitz oder kurz die Mark Lausitz entstand 965 aus der Sächsischen Ostmark und wurde von verschiedenen sächsischen Feudalherren verwaltet. Sie war ein Territorialstaat des Heiligen Römischen Reiches. Die Herrschaft des Gebietes war aber umstritten und wurde auch von den polnischen Herrschern beansprucht. "
Dabei hat das damalige Sachsen mit dem heutigen nur den Namen gleich! Die sächsische Kurwürde ist die Elbe hoch gewandert, um schließlich in Meißen zu landen. Zu Luthers Zeiten ist ja Wittenberg bekannt.
In der Bibelübersetzung hat sich Luther auf das Deutsch der Meißner Kanzlei bezogen, da in diesem Gebiet viele Menschen aus dem ganzen deutschen Reich eingewandert .waren und die einheimischen Slaven assimiliert hatten. Divide et impere, teile und herrsche, dieses Herrschaftsmotto war immer erfolgreich. wir sollten es deshalb nicht vertiefen! Nur gemeinsam sind wir stark, gerade als Minderheit!

aggregat

ID: 10 12.09.2019 12:29

Lausitz - ein historisches Gebiet beiderseits der Neiße (!); sorbisch-wendisches Gepräge; Rohstofflieferant, aber dadurch nicht reich geworden; im Windschatten; schön.
Eines sollte die Lausitz tunlichst vermeiden: werden zu wollen, wie die anderen! Die Lausitz kann mal mutig sein und als erste neue Wege gehen, statt zu imitieren. Ärmel hoch, überholen ohne einzuholen!

CarelCarlowitz

ID: 7 10.09.2019 21:17

Die Lausitz ist die Heimat eines Teil meiner Vorfahren - und die Region, aus der mein Trinkwasser kommt. Die Lausitz ist nah und könnte beispielgebend für unsere Zukunft stehen: regionale Lebensmittel für die Metropolen Berlin und Dresden, intakte Natur für alle und eine Region, in der wir neue Formen des Miteinanders erproben. Klimaverträglich, demokratisch, heimatverbunden, regional, mit ganz viel Mitbestimmung und lebendigen Dörfern. Eine Region, die nicht sinnlos Flächen verbraucht (z.B. durch Einfamilien-Neubauviertel), sondern die respektvoll und erhaltend mit gewachsenen Stadt- und Dorfstrukturen umgeht. Kulturschätze. Und in engem Austausch mit unseren europäischen Nachbarn in Polen und Tschechien.

Gelöschtes Profil

ID: 6 09.09.2019 22:56

Die Lausitz ist für mich Heimat und Familie.
Ein immer wiederkehrendes Gefühl des "nach Hause kommens".
Ihre Natur, die Wälder,die Vielzahl der Seen und Denkmäler und auch die hier lebenden Menschen machen sie zu etwas ganz besonderem.

Die Lausitz verbinde ich mit glücklichen Kindheitserinnerungen. Erinnerungen, die ich gern mit meinen Kindern teilen und ihnen eben solche wunderschönen Erinnerungen mitgeben möchte.

Zur Lausitz gehört für mich die sorbische Kultur, gerade zu Ostern sind ihre Bräuche unverzichtbar.

Franz

ID: 2 09.09.2019 11:24

Natur, Ruhe, Fahrradwege, Sorben, Energie