Kapitel 1: Deutsche Version

ZUKUNFTSTHEMEN DER LAUSITZ

Werfen Sie nochmal einen Blick auf Ihre Antwort zur vorherigen Frage 5 ("Welche Themen liegen Ihnen dabei besonders am Herzen."). Hierzu möchten wir wissen:

6. Aus welchen Gründen ist Ihnen dieses Thema besonders wichtig für die Zukunft der Lausitz?

7. Warum ist das Thema besonders wichtig für Sie persönlich?

8. Warum ist das Thema besonders wichtig für die Zukunft der Lausitz insgesamt?

Kommentare (4)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

aggregat

ID: 12 12.09.2019 12:41

Regionale Kreisläufe und gute Bildung sind Zukunft. / Zustimmung zu Vorschreibern.

CarelCarlowitz

ID: 9 10.09.2019 21:33

Die Lausitz hat unheimlich starke Traditionen und Ressourcen, die älter sind als der mit der Braunkohle und einer industrialisierten Landwirtschaft Raubbau an den natürlichen Ressourcen. Daran kann man anknüpfen - wobei die Herausforderung darin besteht, dies zu verbinden mit Wertschätzung und Respekt gegenüber den Menschen, die z.B. in der Kohle gearbeitet haben.
Und natürlich, "Raubbau", das ist ein starkes Wort, ein hartes Wort - aber in der Lausitz der Zukunft wird man das mit Gelassenheit aussprechen können, weil man weiß: Wenn man von "Raubbau und Kohle" spricht, heißt das nicht, auf irgend jemanden herabzublicken oder deren Lebensleistung geringzuschätzen.

Franz

ID: 4 09.09.2019 11:28

die Jugend braucht eine Perspektive,die Lausitz muss interessant für Zuzügler aus dem Rest Deutschlands, Europas und der Welt sein

ThomasK

ID: 27 18.09.2019 21:52

So sehe ich das auch, aber dazu braucht es entsprechende Anreize, die eben durch eine Lausitz erschaffen werden können, wo die Menschen Arbeit finden, attraktiv wohnen können und es auch ein gewisses Freizeitangebot gibt.
Gerade das Thema Arbeit wird spannend, wenn sie die Kohle verabschieden muss. Hier sind Ideen gefragt, wie hier Unternehmen angezogen werden können.
Der Industriepark Schwarze Pumpe zeigt bereits erste zarte Ansätze, wie es gehen kann, aber da muss noch mehr getan werden, denn es gilt zigtausende Arbeitsplätze zu sicher und neue zu schaffen!
Mit einem saisonabhängigen Lausitzer Seenland wird das nicht zu schaffen sein!